Von 0 auf 100

Die Gegenbewegung.

Und damit ist tatsächlich Bewegung im eigentlichen Sinne gemeint. 😯

Irgendwo müssen ja meine überschüssigen Energien hin.

Der alte „No Sports!“ – G. hat ausgedient. Zumindestens vorerst. Ich habe während der letzten beiden Jahre einiges an Gewicht verloren.

Anfänglich klarerweise aus nervlichen Gründen, danach dann bewusst.

Vielleicht wollte ich ihrem Tod damit irgendwie einen Sinn geben, vielleicht war es auch nur Selbsterhaltungstrieb zum Wohle unserer Kinder. Ich kann es wirklich nicht sagen.

Jedenfalls hab ich letzten Juli festgestellt, dass mir meine Jeans nicht mehr passen, und die Löcher an den Gürteln auch ausgehen. Nach einem kurzen Schritt auf die Waage war dann klar – ich werde immer weniger.

Dann hab ich die Gelegenheit ergriffen und einen Plan erstellt, um dem ganze eine Richtung zu geben und den Effekt gleich weiter zu nutzen …

Seither habe ich im Schnitt pro Monat einen halben Kilo dauerhaft an Gewicht verloren und gleich auch einiges an Muskelmasse zugelegt.

Natürlich pendelt das tägliche Gewicht, abhängig von Flüssigkeitspegel, Nahrungszufuhr und Stuhlgang immer ein wenig, aber die Jeansgrössen sprechen eine klare Sprache: Von (ursprünglichen)  38/32 inch bin ich runter auf 33/32.

Und ich bewege mindestens 2 mal wöchentlich einige Gewichte. Manchmal öfter. Kommt drauf an wie notwendig ich es grade habe…

…mich auszupowern. 😉

Körperlich fühle ich mich grossartig.

Vielleicht hilft das ja auch meiner Psyche ein wenig.

Hoffe ich.

„In einem gesunden Köper….“

Mal sehen.

Love, Peace & hulking out,

G. 😎

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s